Naab ...

 
       deutsches Logo  


Achat des Monats:
Mai 2020
Mai 2020



 

Naab-Achate

 

 

Kieswerk Klardorf

 

Das Kieswerk Klardorf mit milchquarzreichen Naabschottern    Foto: Heiko Bethke, 2009

 

Das Ur-Naab Flusssystem 

In den alten Flussbetten der Ur-Naab sind in den Schottern, die auf Feldern, Kieswerken und Abbauen erschlossen sind, auch Achate zu finden. Die Naabschotter enthalten aber auch andere Mineralien wie Amethyst, Jaspis, Karneol, Rauchquarz, Rosenquarz und verkieselte Hölzer, um hier einige zu nennen.

Die Naab bildet sich zusammen aus seinen nördlicheren Flussverläufen, der Fichtelnaab, Haidenaab und Waldnaab und fließt bei Mariaort in die Donau. Im Tertiär bestand das Ur-Naabsystem aus einer Hauptrinne und mehreren Nebenrinnen, in denen sich Braunkohle bildete. Die ältesten Terassenschotter der Ur-Naab wurden im Alttertiär nachgewiesen. Davor bestand jedoch auch ein Ur-Flusssystem, das das Grundgebirge und die Täler entwässerte.

 

 Schwarzenfeld 12 cm

Achatfund vom Herbst 2009 aus Schwarzenfeld, 12 cm

 

 

 

 

 

Bild rechts: Interessantes Jaspis/Achatstück mit 7,5 cm Grösse

Jaspachat 8 cm

PM-Achat, 12 cm

Pseudomorphose mit Amethystfüllung, 12 cm

 

Naab-Achat 7 cm

        Naab-Achat mit Brekzienstrukturen, 7 cm

Schwarzenfeld 7 cm

Grobkristalliner Quarz wechselt mit grünlich-grauen Achatlagen ab, BB 7 cm

Rauchiger Amethyst 10 cm

               Rauchiger Amethyst aus der Naab, 10 cm

 

Gebändertes Stück aus der Naab, 11 cm

           Fundstück mit einer Grösse von 11 cm

 

Gebänderter Jaspis, BB 8,5 cm

Interessanter Jaspis mit horizontaler und vertikaler

Wachstumsstreifung, BB 8,5 cm

 

Amethystkiesel aus der Naab

Amethystkiesel aus den Naabschottern

 Jaspis/Achat 12 cm

 

Jasp-Achat aus der Naab in buntem Colorit, BB 12 cm

 

Pseudomorphose  14 cm

 

Pseudomorphose, 12 cm

 

Pseudomorphose 7 cm

 

Pseudomorphose, 7 cm

 

Achat  15 cm

Einer meiner schönsten Achate aus der Naab, BB 15 cm

 

Achat 7 cm

 

Schöner Achat-/Quarz-Kiesel in selten oranger Farbe, BB 7 cm

 Naabachat 15 cm

 

Achat aus dem Kieswerk Schwarzenfeld

mit Pseudomorphosen, BB 15 cm

Achat/Amethyst  9 cm

Achat mit Amethyst in Kombination aus der im Jahre 2003 aufgelassenen Kiesabbaus Graf im "gesaaten Hölzchen" bei Grafenricht-Stulln BB: 9 cm

 

Jaspis 6,5 cm

 

Im Kieswerk Schwarzenfeld vorkommender, violetter Chalzedon BB 6,5 cm

 

Literaturhinweise:

Meyer, Rolf K.F.: Geolog. Karte von Bayern, Erläuterungen zum Blatt Nr. 6638 Schwandorf, Bayerisches Geologisches Landesamt, München 

Freyberg, Prof.Dr. Bruno von: Geolog. Blätter Für NO-Bayern, Heft 1, Band 12, 1962, Nähere Alterszuordnung der pliozänen Schotter 

Krumbeck, Lothar: Geologische und Paleontologische Abhandlungen, Jena, Verlag Gustav Fischer, Zur Kenntnis der alten Schotter des Nordbayerischen Deckgebirges.

Vierling, Wilhelm : Der Aufschluß, Sonderband 26, 1975, Seite 6, Zur Mineralogie der Oberpfalz 

 

 



 
 
[ top ]

 

© 2006 by Heiko Bethke